Newsdetails

Sanierung - Was sollte ich beachten?

Jedes Haus und jede Wohnung kommen einmal in die Jahre. Eine Immobilie zu sanieren ist jedoch nicht zu unterschätzen, da viele Planungsschritte erforderlich sind, um gravierende Fehler zu vermeiden. Wir beantworten Ihnen wichtige Fragen zum Ablauf und der Finanzierung einer Sanierung.
 

Vorgehensweise planen

Als Erstes sollte der Sanierungsbedarf der Immobilie festgestellt werden. Liegt ein unsanierter Altbau vor? Muss eine energetische oder kosmetische Sanierung vorgenommen werden? Oder ist sogar eine Komplettsanierung des Hauses oder der Wohnung notwendig? Außerdem sollte man klären, wie die Sanierung finanziert wird und ob eventuell Fördermittel beantragt werden können.

Unterschiede der Sanierungsarten

Die energetische Sanierung wird vorgenommen, wenn die Energieeffizienz des Hauses oder der Wohnung verbessert werden soll. Sind beispielsweise Risse in der Fassade oder ist das Dach undicht? Dann müssen Innen- und Außendämmungsmaßnahmen, eine Dachsanierung oder auch neue Fenster in Betracht gezogen werden. 

Raum wird renoviert

Bei einer kosmetischen Sanierung ist die Bausubstanz der Immobilie noch in einem guten Zustand, es besteht aber ein optischer Sanierungsbedarf. Dies kann beispielsweise ein neuer Fassadenanstrich oder ein neues Terrassendach sein. Informieren Sie sich in diesem Fall beim Bauamt, ob örtliche Gestaltungsrichtlinien vorliegen. Auch sollten Sie klären, ob eine Baugenehmigung erforderlich ist, um baurechtliche Verstöße zu verhindern.

Die Komplettsanierung ist die umfangreichste Art der Sanierungen und für Laien nur sehr schwer zu überschauen. Hier fallen umfassende Aufgaben an, wie beispielsweise die Reparatur des Daches und der Fassade oder auch eine veränderte Raumaufteilung. Oftmals verstecken sich hinter dem offensichtlichen Reparaturbedarf Schäden, die mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen sind. Wir empfehlen in solchen Fällen einen Baugutachter zu beauftragen, der marode Leitungen oder möglicherweise auch Pilzbefall ermitteln kann und Sie auf Risiken und Folgekosten hinweist.

Weitere Schritte

Steht die Sanierungsplanung fest und die Finanzierung ist gesichert, sollten Angebote für Handwerker eingeholt werden. Fördermittel müssen vor Beginn der Sanierung beantragt werden. Hat die Sanierung bereits begonnen, ist dies nicht mehr möglich. Ist die umfangreiche Vorarbeit abgeschlossen und alle notwendigen Genehmigungen liegen vor, kann die Sanierung durchgeführt werden.

Um dieses aufwendige und kostspielige Vorhaben professionell umsetzen zu können, bauen wir für Sie Kontakt zu unseren Partnern auf. Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns.

Zurück zur News-Übersicht

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@isermann-immobilien.com
Mobil: 0151 42410061

Immobiliensuche

Isermann Immobilien

Ihr persönlicher Immobilienmakler aus Steinhagen